10. Tag: 30.03.2017 Lohr-Niedernberg

Es war sicher eine der schönsten Etappen. Es war sozusagen, die Spessartroute. Der Main fließt hier entlang des Spessart. Besonders markant ist die Änderung der Farbe des Gesteins. Es handelt sich um roten Buntsandstein, der dann auch die Architektur in den anliegenden Ortschaften prägt.  Der Spessart ist ein kleines Mittelgebirge, dass vor allem in der Mainschleife von Gemünden bis Aschaffenburg und Seligenstadt liegt. Er ist nicht sonderlich hoch. Die höchsten Erhebungen bleiben unter 600 Metern.

Ansonsten lasse ich heute lieber die Bilder sprechen. Die Tour ging über Erlach, Marktheidenfeld, Homburg, Wertheim, Freudenberg, Miltenberg, Klingenberg hier nach Niedernberg. Dier Landschaft ist geprägt von bewaldeten Bergen, die an Ufer des Mains heranreichen. Man passiert mehrere Burgen und Burgruinen und schließlich öffnet sich das Maintal hinter Obernburg. Der Main fließt nun in eine Ebene. Nur im Hintergrund liegen Odenwald und Taunus, die zumindest optisch für eine Begrenzung sorgen. Hinter Miltenberg gibt es auch wieder Weinanbau. Erscheint aber strapaziöser zu sein als im oberen Mainverlauf. Denn immerhin wurden hier künstliche Terrassen angelegt, die eine bessere Bearbeitung ermöglichen.

 

Tagesdaten: 113,74 km/8:09:25 Fz/13,94 km/h/253 Hm aufwärts/255 Hm abwärts

 

Ein Kommentar

Schreibe eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.